Sie sind hier: WETTKÄMPFE  

 

Berichte

 

Ergebnisse (allgemein)

 

Bilder zu den Berichten

siehe NEWS

 

 

Berichte aus 2005

Berichte aus 2006

Berichte aus 2007

Berichte aus 2008

Berichte aus 2009

Berichte aus 2010

Berichte aus 2011 (T1)

Berichte aus 2011 (T2)

Berichte aus 2012 (T1)

Berichte aus 2012 (T2)

Berichte aus 2013 (T1)

Berichte aus 2013 (T2)

Berichte aus 2014 (T1)

Berichte aus 2014 (T2)


Berichte aus 2015
(T1)


Berichte aus 2015
(T2)


Berichte aus 2016

Berichte aus 2017 (T1)

Berichte aus 2017 (T2)

WETTKÄMPFE

 

Wettkampfberichte 2018

 

(von Karlheinz Schneider, u.a.)

 

Wettkämpfe 2018

 

 

01.11. Hockenheimringlauf

 

10 km Frauen HK

8./23./165

Lea Sanwald

1996

41.30,2 min

10 km WU 18

1./7./82.

Miriam Marx

2001

39.01,9 min

 

2./9./88

Katrin Marx

2001

39.21,4 min

 

Doppelsieg für die Zwillinge bei durchaus starker Konkurrenz, dazu Platz sieben und neun gesamt bei den Frauen. Und Platz 82 und 88 von 1195 Finishern (!). Für Miriam war das ein gelungenes Comeback nach 15 Monaten ohne Wettkampf wegen diverser Verletzungen und Krankheiten. Und für Katrin, die diese langen Kanten ja nicht mal so sehr mag, war es eine Steigerung gleich um fast drei Minuten.

Ebenfalls eine neue deutliche Bestleistung gab es für Lea.

 

 

21.10. Saisonabschlusswerfertag der LG Berus, Altforweiler

 

Kugel M 55

1.

Christian Michels

1962

9,60 m

Diskus M 55

1.

Christian Michels

1962

32,85 m

Hammer M 55

1.

Christian Michels

1962

26,64 m

Kugel MU 20

4.

Daniel Michels

2002

10,17 m

Diskus MU 20

5.

Daniel Michels

2002

30,70 m

 

6.

Nico Kohlwey

1999

29,55 m

Hammer MU 20

1.

Nico Kohlwey

1999

51,10 m

 

2.

Daniel Michels

2002

41,96 m

Kugel WU 20

1.

Hannah Setter

2000

10,67 m

Diskus WU 20

2.

Hannah Setter

2000

27,65 m

Hammer WU 20

1.

Hannah Setter

2000

47,32 m

 

Herausragend waren heute die Hammerwurfjungs. Nico mit p.B. So spät in der Saison und vor allem Daniel, der als U 18er den 6-kg-Hammer der U 20 auf fast 42 Meter warf!. Dazu zwei Siege für Hannah und drei für Christian, der nach diversen Verletzungsproblemen erst heute seinen ersten Jahreswettkampf machen konnte.

Das war nun der letzte Stadionwettkampf des Jahres. Was nicht heißt, dass die Saison vorbei ist.

 

 

20.10. Jugendwerfertag der LG Berus, Altforweiler

 

Kugel M 14

4.

Moritz Streit

2004

8,28 m

Diskus M 14

4.

Moritz Streit

2004

26,45 m

Hammer M 14

3.

Moritz Streit

2004

21,59 m

Kugel M 13

4.

Max Streit

2005

6,08 m

Diskus M 13

4.

Max Streit

2005

19,01 m

Speer M 13

4.

Max Streit

2005

20,24 m

Kugel M 12

3.

Ruben Volpert

2006

6,66 m

 

6.

Konstantin Streit

2006

5,39 m

Diskus M 12

2.

Ruben Volpert

2006

21,79 m

 

6.

Konstantin Streit

2006

16,38 m

Speer M 12

4.

Ruben Volpert

2006

16,98 m

 

5.

Konstantin Streit

2006

16,87 m

Hammer M 12

2.

Ruben Volpert

2006

17,34 m

Kugel W 14

3.

Emma Hübsch

2004

7,60 m

Diskus W 14

3.

Emma Hübsch

2004

17,96 m

Hammer W 14

2.

Emma Hübsch

2004

23,50 m

Speer W 14

6.

Emma Hübsch

2004

17,42 m

Diskus W 13

1.

Mara Bies

2005

23.49 m

 

2.

Emily Kohwey

2005

16,29 m

Hammer W 13

1.

Emily Kohlwey

2005

30,78 m

 

2.

Mara Bies

2005

24,09 m

Speer W 13

1.

Mara Bies

2005

22,43 m

 

3.

Emily Kohlwey

2005

19,31 m

 

Starker Saisonabschluss für unseren Nachwuchs mit vielen Bestleistungen und drei Siegen für Mara und Emily. Erfreulich unsere Neuen Ruben, Max und Emma mit ein paar sehr guten Leistungen, von denen ich aber hier keine hervorheben will. Und auch für die Streit-Brüder Moritz und Konstantin hagelte es Bestleistungen.

 

 

06.10. Halbmarathon beim Köln-Marathon

 

Halbmarathon F

 

Lea Sanwald

1996

1.37.06 std

 

Starke, aber nicht unerwartete Steigerung von Lea.

 

 

 

23.09. CEB-Saarwiesenlauf, Hilbringen

 

10 km MU 20

1.

Tobias Sparmann

1999

46.28 min.

10 km M 65

6.

Bernhard Kleber

1951

59.21 min

10 km M 60

3.

Burkhard Giersberg

1958

47.28 min

10 km M 55

7.

Ralf Holbach

1959

55.43 min

10 km M 50

6.

Stefan Müller

1968

48.00 min

10 km W 35

2.

Astrid Karg

1982

49.52 min

5 km MU 20

1.

Florian Hoffeld

2000

17.47 min

5 km M 40

3.

Frank Wagner

1977

21.50 min

 

6.

Marcus Hoffeld

1974

24.59 min

5 km M

?

Luis Becker

1990

30.46 min

5 km WU 16

1.

Cosima Frank

2004

24.53 min

5 km WU 14

3.

Yasmin Rudolph

2005

29.14 min

5 km WU 12

1.

Fleur Rudolph

2007

34.14 min

5 km W 40

7.

Lilia Rudolph

?

35.04 min

2 km M 14

1.

Moritz Streit

2004

7.31 min

2 km M 13

3.

Max Streit

2005

7.45 min

2 km M 12

5.

Konstantin Streit

2006

7.44 min

 

Stärkste Leistung waren die 17.47 von Florian, mit denen er Gesamtsieger über fünf Kilometer wurde, und zwar deutlich. Dabei war die Strecke nicht einfach zu laufen, da die Feldwege sehr matschig waren. Cosima wurde nicht nur Siegerin in der U 16, sondern auch noch fünftschnellste Frau insgesamt. Unsere Politiker Frank und Marcus scheinen neben ihrem Job auch noch ein wenig Zeit zum Training zu haben...

Unser schnellster über zehn Kilometer war diesmal Toby, mit deutlicher Bestzeit. Burkhard und Ralf waren anscheinend vom Zugspitztrail schon recht erholt.

Über 1,8 Kilometer holten drei Streits Platz ein (Moritz in der M 14), drei (Max in der M 13) und  fünf (Konstantin in der M 12). Aber nur zwei von ihnen sind verwandt.

 

 

 

22./23.09. Deutsche Meisterschaften im Rasenkraftsport, Dissen

 

Dreikampf WU 23

2.

Hannah Setter

2000

2425 Punkte

Bis 73 kg

 

8,94 - 23,80 - 46,65

 

 

Steinstoß WU 23

6.

Hannah Setter

2000

8,94 m

Gewichtwurf WU 23

2.

Hannah Setter

2000

23,80 m

Dreikampf MU 20

6.

Daniel Michels

2002

1902 Punkte

Bis 85 kg

 

8,06 - 18,46 - 31,59

 

 

Steinstoß MU 20

4.

Daniel Michels

2002

8,06 m

Gewichtwurf MU 20

4.

Daniel Michels

2002

18,46 m

Dreikampf WU 20

1.

Hannah Setter

2000

2468 Punkte

Bis 68 kg

 

9,00 - 23,78 - 49,12

 

 

Steinstoß WU 20

1.

Hannah Setter

2000

9,00 m

Gewichtwurf WU 20

1.

Hannah Setter

2000

23,78 m

Dreikampf MU 18

4.

Daniel Michels

2002

2241 Punkte

 

 

9,58 - 20,94 - 38,84

 

 

Steinstoß MU 18

5.

Daniel Michels

2002

9,58 m

Gewichtwurf MU 18

4.

Daniel Michels

2002

20,94 m

 

Riesen-Saisonabschuss für Hannah und Daniel. Hannah wird dreifache Deutsche Meisterin in der U 20 und auch noch doppelte Vizemeisterin in der WU 23. Für die, die sich nicht auskennen: Im Rasenkraftsport wird nach Gewichtsklassen eingeteilt, sodass Hannah nicht gegen die bis zu 25 Kilogramm schwere Konkurrenz wie zum Beispiel die Deutsche Hammerwurfmeisterin Samantha Borutta antreten musste.

Daniel kam gleich zu vier vierten Plätzen. Dabei musste er in der U 20 erstmals mit den schwereren Geräten werfen, z.B. mit dem 6-kg-Hammer.

Steinstoßen sieht ungefähr wie Speerwurf aus, da mit Anlauf. Der Metallstein, der so wie ein keiner Backstein aussieht, wird aber ähnlich wie eine Stoßkugel vom Hals aus weggeworfen. Das Gewicht ist ein schwererer Hammer an kurzer Kette und wird auch so ähnlich geworfen wie der Hammer. Die dritte Disziplin ist der reguläre Hammerwurf, wo es bei den Rasenkraftsportlern keinen Einzeltitel gibt, weil den die Leichtathleten ausrichten.

 

 

 

21.09. Flutlichtmeeting, Trier

 

5000 m F

5.

Lea Sanwald

1996

19.21,65 min

5000 m F

21.

Marine Roussel

2003

21.14,00 min

 

Erstaunlich deutliche Verbesserung von Lea um wieder 23 Sekunden! Zum Teil dank unheimlich schneller letzter Runde (82 Sekunden). Marine lief ihren ersten Bahn-5000er. Vorsichtshalber hatten wir eine konservative Taktik geplant, die dann auch aufging, da Marine auf den letzten zwei Kilometern immer schneller wurde.

 

 

08.09. Renate-Klein-Sportfest, Merzig

 

100 m M

1.

Jonas Müller

1998

11,01 sek.

 

4.

Romain Wilmes

1998

11,80 sek.

200 m M

1.

Jonas Müller

1998

22,27 sek.

 

3.

Romain Wilmes

1998

24,64 sek.

Weit MU 18

2.

Daniel Michels

2002

5,04 m

Kugel MU 18

4.

Daniel Michels

2002

10,33 m

100 m M 14

3.

Moritz Streit

2004

13,42 sek.

Hoch M 14

1.

Jon Bourscheid

2004

1,56 m

75 m M 13

3.

Max Streit

2005

12,46 sek.

Weir M 13

3.

Max Streit

2005

3,87 m

Speer M 13

5.

Max Streit

2005

20,09 m

75 m M 12

3.

Ruben Volpert

2006

11,89 sek.

 

4.

Konstantin Streit

2006

11,95 sek.

Hoch M 12

2.

Konstantin Streit

2006

1,16 m

Weit M 12

2.

Konstantin Streit

2006

3,88 m

 

5.

Ruben Volpert

2006

3,68 m

50 m M 10

1.

Johannes Michel

2008

8,57 sek.

Weit M 10

2.

Johannes Michel

2008

3,49 m

Kugel WU 20

1.

Hannah Setter

2000

11,12 m

Weit WU 20

3.

Hannah Setter

2000

4,93 m

100 m W 15

2.

Elisa Vogt

2003

15,65 sek.

Speer W 15

2.

Elisa Vogt

2003

17,84 m

Kugel W 14

2.

Emma Hübsch

2004

7,89 m

100 m W 14

3.

Emily Kohlwey

2005

14,31 sek.

 

5.

Mara Bies

2005

15,32 sek.

Weit W 13

3.

Emily Kohlwey

2005

4,69 m

Kugel W 13

3.

Mara Bies

2005

6,45 m

Speer W 13

2.

Mara Bies

2005

22,37 m

75 m W 12

4.

Isa von Scheliha

2006

12,25 sek.

Hoch W 12

1.

Mia Bourscheid

2006

1,36 m

50 m W 11

1.

Julia Roth

2007

8,11 sek.

 

4.

Victoria Müller

2007

9,69 sek.

Hoch W 11

1.

Julia Roth

2007

1,20 m

Weitz W 11

1.

Julia Roth

2007

4,32 m

 

3.

Victoria Müller

2007

3,23 m

 

Trotz einiger Konkurrenzveranstaltungen im Saarland kamen zu uns 107 Athleten, und das vor allem in den Nachwuchswettbewerben. Den Renate-Klein-Pokal holte Lilly Gerhard (15) vom LC Rehlingen) mit 12,63 Metern im Kugelstoß und 41,05 Metern im Speerwurf. Knapp war es aber, da Paul Homberg (14, TV Homburg) 6,02 Meter weit sprang und Max Tank (16, SC Friedrichsthal) die 100 Meter in 11,27 Sekunden lief.

Pech hatte Jonas, denn gerade in seinem 100-Meter-Lauf gab es 1,7 Meter Gegenwind. Da sind 11,01 Sekunden noch sehr gut. Über 200 Meter lief er mit 22,27 Sekunden nur knapp vorbei an seiner Bestleistung (0,05 Sekunden).

Ansonsten zähle ich 24 persönliche Bestleistungen bei unseren Athleten. Vielleicht am erfreulichsten: Mia springt wieder. Und wie: Mit 1,36 Metern verbessert sie sich gleich um acht Zentimeter. Julia ist gegen Saisonende klasse in Form. Emily läuft starke erste W-14-100-Meter und steigert sich wieder im Weitsprung. Und mit Ruben, Elisa und Victoria gibt es gleich drei Wettkampfdebüts zu feiern.

Organisatorisch war, soweit ich es mitbekommen habe, nichts auszusetzen. Vor allem das neue Wettkampfbüro mit Thomas und Torsten funktionierte fabelhaft. Auch Dank der Unterstützung von Peter Fischer.

Vielen Dank auch an die vielen Helfer des Vereins, von denen etliche zum ersten Mal dabei waren. Aber hoffentlich nicht zum letzten Mal.

 

 

02.09 Saarschleifenlandlauf Merzig

 

HM M 60

3.

Burkhard Giersberg

1958

1.45.13 std.

HM M 50

21.

Stefan Müller

1968

1.43.42 std.

HM M 45

1.

Volker Lorenz

1971

1.24.55 std.

15 km F

1.

Lea Sanwald

1996

1.08.59,5 std.

 

Erfreuliches und erfolgreiches Comeback für Volker nach vielen Verletzungen. Lea schnellste Frau überhaupt und Gesamtfünfte über 15 km. Und auch Burkhard auf dem Treppchen. Anmerkung: Zum ersten Mal seit etlichen Jahren hatten wir keine Marathonis am Start...

 

 

02.09. Werfertag Ludweiler

 

Kugel F

2.

Hannah Setter

2000

11,00 m

Diskus WU 20

2.

Hannah Setter

2000

27,59 m

Hammer WU 20

1.

Hannah Setter

2000

48,09 m

Kugel MU 20

4.

Samuel Werner

2000

10,99 m

Diskus MU 20

3.

Samuel Werner

2000

35,82 m

Speer MU 20

1.

Samuel Werner

2000

46,84 m

Kugel MU 18

5.

Daniel Michels

2002

11,40 m

Hammer MU 18

1.

Daniel Michels

2002

36,28 m

Kugel M 13

1.

Leon Setter

2006

9,11 m

Diskus M 13

1.

Leon Setter

2005

29,00 m

Hammer M 13

1.

Leon Setter

2005

29,52 m

Kugel W 13

3.

Mara Bies

2005

6,34 m

Diskis W 13

1.

Mara Bies

2005

21,61 m

Hammer W 13

1.

Mara Bies

2005

26,19 m

 

2.

Emily Kohlwey

2005

25,14 m

Speer W 13

2.

Mara Bies

2005

22,79 m

 

Leon glänzt mit zwei Bestleistungen, vor allem die 29 Meter mit dem Diskus sind stark. Zwei Bestleistungen und zwei Siege holt sich Mara. Hannah steigert sich mit der Kugel auf glatte elf Meter, und Samuel siegt mit dem Speer und steigerte sich ein wenig mit dem Diskus. Stark sind auch Daniels 11,40 Meter mit der Kugel. Im Hammerwurf lief es, abgesehen von Mara, nicht so besonders diesmal.

 

 

01.09. Kreismeisterschaften Mehrkampf U 14 und U 12, Piesbach

 

3-Kampf M 13

7.

Max Streit

2005

844 Punkte

 

 

12,71 - 3,62 - 23,0

 

 

3/4-Kampf M 12

8./.8.

Konstantin Streit

2006

880/ 1128 Punkte

 

 

12,00 - 3,65 - 29,0 - 1,09

 

 

3-Kampf W 12

2.

Emily Kohlwey

2005

1282 Punkte

 

 

11,06 - 4,45 - 28,0

 

 

 

3.

Mara Bies

2005

1188 Punkte

 

 

11,61 - 3,78 - 32,0

 

 

4-Kampf M 10

5.

Johannes Michel

2008

 

 

 

8,5 - 9,8 - 3,41 - 23,5

 

 

4-Kampf W 11

2.

Annika Latz

2007

 

 

 

8,2 - 9,8 - 3,64 - 31,5

 

 

 

Zwei zweite Plätze waren unsere besten Leistungen diesmal. Emily läuft dabei 75-Meter-Bestzeit, Annika wirft bei Gegenwind gut Ball und sprintet auch bei den Hürden vorne mit. Mara immerhin beste im Ballwurf, wenn auch sonst nicht viel lief heute. Johannes hatte seine beste Leistung im Hürdensprint. Für Max war es der erste Wettkampf überhaupt. Konstantin verbesserte sich deutlich im Sprint und im Weitsprung. Max und er sind übrigens nicht verwandt.

 

 

 

26.08. Saarlandmeisterschaften Mehrkampf U 14, Fraulautern

 

3/4-Kampf M 12

?

Konstantin Streit

2006

 

 

 

 

 

3-Kampf W 13

7.

Emily Kohlwey

2005

 

 

11,14 - 4,61 - 29,5

 

 

 

11.

Mara Bies

2005

 

 

11,57 - 4,17 - 35,0

 

 

 

 

Ergebnisse sind noch nicht offiziell veröffentlicht, aber die Platzierungen der Mädels sind doch schon ziemlich unerwartet. Emily hat sich im Weitsprung und im Ballwurf deutlich verbessert, Mara im Ballwurf gleich sehr! Bei Konstantin funktionierte ausgerechnet der selten trainierte Hochsprung mit 1,11 Metern am besten, Weitsprung war 3,55 Meter, Ballwurf 20 Meter (immerhin Bestleistung). 75 Meter könnten 12,19 gewesen sein.

 

 

24./25.08. Deutsche Mehrkampfmeisterschaften, Wesel

 

7-Kampf WU 20

8.

Lara Latz

2000

4801 Punkte

 

15,70 - 1,65 - 12,08 - 28,13 - 5,35 - 45,78 - 2.43,17

 

 

Vierter Finalplatz für Lara bei deutschen Meisterschaften in diesem Jahr. Dabei lief nicht alles so glatt. Aber Hochsprung war stark, Kugel ordentlich, im Weitsprung geht es bergauf und im Speerwurf war sie mit Abstand Beste. Was sie dann am zweiten Tag von Platz zwölf auf acht nach vorne brachte.

 

 

24.08. Nationales Sportfest, Rehlingen

 

800 m MU 20

1.

Florian Hoffeld

2000

2.02,16 min

Speer MU 20

2.

Samuel Werner

2000

44,16 m

Diskus WU 16

5.

Emma Hübsch

2004

16,00 m

Diskus WU 14

2.

Mara Bies

2005

23,51 m

Speer WU 14

?

Mara Bies

2005

17,51 m

 

Florian musste ganz alleine (naja, eigentlich gegen nicht konkurrenzfähige Konkurrenz) die 800 Meter laufen. Bestzeit war da leider nicht drin. Samuel konnte dem böigen Wind wie auch die Konkurrenz nichts abgewinnen. Bestleistung gab es für Mara im Diskuswurf, und beinahe hätte es auch zum Sieg gereicht. Speer haben wir abgebrochen, da der Zeitplan hinten und vorne klemmte und es schon fast halb zehn war. Ihren ersten Wettkampf überhaupt absolvierte Emma, und das gleich in einer Drehdisziplin. Sie wird schon bald beweisen, dass sie das besser kann.

 

 

 

11.08. Einweihung Hammerwurfanlage Sulzbach

 

Hammer WU 20

1.

Hannah Setter

2000

48,13 m

Hammer MU 18

1.

Daniel Michels

2002

36,20 m

Hammer M 13

1.

Leon Setter

2005

34,33 m

Hammer WU 16

5.

Emily Kohlwey

2005

26,74 m

 

Die besten Leistungen kamen diesmal vom jüngeren Nachwuchs. Leon steigerte sich um drei Meter auf 34,33 Meter, und Emily kam bei ihrem erste Wettkampf mit dem Dreikilo-Hammer gleich über die Norm für die (nächstjährigen) Süddeutschen Meisterschaften.

 

04.08. Sportfest Dillingen

 

1500 m M 45

01.08.18

Timo Maurer

1970

5.04,74 min

 

Viel zu heiß war es für die 1500 Meter (34°). An Bestzeit nicht zu denken.

 

 

05.08. Länderkampf U 20, Berlin

 

Speer WU 20

6. (?)

Lara Latz

2000

41,89 m

 

Erster Länderkampf für Lara. Diesmal lief es nicht besonders gut, aber man darf dabei nicht vergessen, dass sie in den letzten Wochen eigentlich nur unterwegs war in Sachen Leichtathletik. Und außerdem ist sie noch nicht einmal spezialisiert auf den Speerwurf, sondern Mehrkämpferin. Es war der erste Länderkampf eines unserer Athleten seit Sophie Gimmler. Und: Olympiastadion ist immer super.

 

04./05.08. Süddeutsche Meisterschaften U 23 und U 16, Walldorf

 

100 m MU 23

2.

Jonas Müller

1998

10,73 sek

Hammer MU 23

4.

Nico Kohlwey

1999

45,44 m

 

5.

Ken Hoffmann

1998

43,88 m

5000 m WU 23

8.

Lea Sanwald

1996

20.03,44 min

 

Und weiter geht die Erfolgsgeschichte. Jonas wird mit Bestzeit (und Vereinsrekord) Vizemeister. Dabei spürte er ein Zerren in einem Beinmuskel, lief aber weiter. Die 200 Meter musste er aber auslassen. Nico revanchierte sich für das Verletzungspech von den Deutschen Meisterschaften und wurde überraschend Vierter - mit p.B. Und seine Hand ist bestimmt nicht schon wieder ganz ausgeheilt. Ken kam bei seinem Comeback nicht ganz so gut zurecht, Platz fünf ist aber aller Ehren wert. Für die 5000 Meter war das Wetter eigentlich zu heiß. Lea ging schnell an, musste dann aber der Hitze Tribut zollen, wurde aber bei ihrem ersten überregionalen Wettkampf Achte.

 

 

27. - 29.07. Deutsche Jugendmeisterschaften, Rostock

 

Hammer WU 20

3.

Hannah Setter

2000

53,70 m

Speerwurf WU 20

4.

Lara Latz

2000

46,32 m

1500 m Hindernis  WU 18

3.

Katrin Marx

2001

4.54,35 min

 

Die Reise nach Rostock (900 km) hat sich für uns gelohnt. Das war die beste Bilanz, die wir je hatten. Hannah warf gleich im ersten Versuch 53,70 Meter (71 cm unter Bestleistung) und war damit lange Zweite. Zwar konnte sie sich nicht mehr verbessern, aber der Platz auf dem Treppchen war ihr sicher. Und das, obwohl sie in den letzten Wochen ziemliche schwere technische Probleme gehabt hatte. Aber wie immer war sie beim wichtigen Wettkampf wieder zur Stelle.

Katrin musste diesmal nicht selber Tempo machen, weil das ganze Feld geschlossen wegsprintete. Damit lag sie zeitweise nur auf Platz zehn, was sie gar nicht gewohnt ist. Aber auch damit kann sie taktisch umgehen. Am Anfang der letzten Runde war sie schon Sechste und überholte danach noch drei Läuferinnen - und lief mit 4.54,35 Minuten auch noch einen neuen Saarlandrekord. Damit dürfte sie auch in den DLV-Nachwuchskader Hindernis aufgenommen werden.

Lara lag bis zum letzten Durchgang auf Platz drei, musste sich aber von einer Konkurrentin überholen lassen. Aber auch Platz vier wurde mit der Einladung zu ihrem ersten Länderkampf am nächsten Wochenende in Berlin belohnt samt Eintrittskarten zur EM!

Riesenpech hatte Nico. Beim Vorbereiten seines Hammers rutschte er mit dem Messer ab und stach sich in die linke Hand, die genäht werden musste. Trotz aller Bemühungen konnte er nicht am Wettkampf teilnehmen.

 

 

22.07.  Werfertag Saarlouis

 

Hammer WU 20

1.

Hannah Setter

2000

52,55 m

Diskus WU 20

2.

Hannah Setter

2000

30,32 m

Hammer MU 18

1.

Daniel Michels

2002

43,39 m

Diskus MU 18

1.

Daniel Michels

2002

33,09 m

Hammer M 13

1.

Leon Setter

2005

31,82 m

Diskus M 13

1.

Leon Setter

2005

25,82 m

 

Beim kurzfristig angesagten Werfertag des LAC Saarlouis zeigte sich bei Hannah sechs Tage vor den Deutschen Meisterschaften in Rostock deutliche Aufwärtstendenz. Ihr Bruder Leon steigerte sich mit dem Hammer gleich um sechs Meter.

 

 

 

12.07. Mittelstreckencup Teil 3, Saarbrücken

 

800 m M45

2.

Timo Maurer

1971

2.19,30 min

3000 m M45

?.

Timo Maurer

1971

11.02,?? min

200 m M

8.

Romain Wilmes

1998

23,80 sek

1500 m F

9.

Lea Sanwald

1996

5.11,99 min

3000 m MU 20

1.

Florian Hoffeld

2000

9.26,74 min

3000 m WU 18

1.

Katrin Marx

2001

10.07,39 min.

 

Mit ihrem Sieg über die 3000 Meter der WU 18 hat Katrin den Sack zugemacht und den Mittelstreckencup gewonnen. Wohlgemerkt in der Gesamtwertung aller Frauen. Dabei verbessert sie sich um gleich 30 Sekunden.

Tolle Bestzeiten gab es auch für Lea (12 Sekunden) und Florian, für letzteren sogar mit einem Sieg.

Für Timo gab es eine neue Bestzeit über 800 Meter, Romain verfehlte seine über die 200 Meter nur knapp.

 

 

05.07. Mittelstreckencup Teil 2, Saarbrücken

 

400 m M45

1.

Timo Maurer

1971

62,40 sek

1000 m M45

2.

Timo Maurer

1971

3.00,77 min

100 m M

3.

Romain Wilmes

1998

11,59 sek

5000 m F

2.

Lea Sanwald

1996

19.45,12 min

1000 m MU20

2.

Florian Hoffeld

2000

2.37,84 min

1000 m WU18

1.

Katrin Marx

2001

2.54,66 min

 

Mit ihren superschnellen 1000 Metern steigert Katrin ihre Chancen auf eine vorderen Platz im gutdotierten Mittelstreckencup. Leo läuft wieder einmal Bestzeit und verbessert sich diesmal um 27 Sekunden, Florian steigert sich „nur“ um sieben Sekunden. Für Timo gehen die 400 Meter als Bestzeit in die Listen, und Romain verfehlt seinen nur um 0,01 Sekunden.

 

 

 

13.05. Läufermeeting Pliezhausen

 

1500 m Hindernis WU 18

3.

Katrin Marx

2001

5.11,09 min.

 

Dass Katrin die Quali für die Deutschen Meisterschaften schaffen würde,

war ja ziemlich sicher. Aber sie schaffte das mit einem Sturz und erheblichen Abschürfungen, nachdem sie gleich deutlich in Führung gegangen war. Ohne den Sturz sind vielleicht sogar unter fünf Minuten drin.

Also beim nächsten Mal!

 

 

12.05. DJMM, Piesbach

 

100 m MU 20, Gr. 3

 

Samuel Werner

2000

11,99 sek.

 

 

Florian Hoffeld

2000

12,47 sek.

 

 

Nico Kohlwey

2000

12,54 sek.

800 m

 

Tobias Sparmann

1999

2.25,47 min

 

 

Florian Hoffeld

2000

aufg.

4 x 100 m

Sparmann - Kohlwey - Hoffeld - Werner

48,82 sek.

Weitsprung

 

Samuel Werner

2000

6,35 m

 

 

Nico Kohlwey

2000

5,48 m

 

 

Tobias Sparmann

1999

4,82 m

Kugelstoß

 

Samuel Werner

2000

11,67 m

 

 

Nico Kohlwey

1999

10,04 m

 

 

Tobias Sparmann

1999

7,48 m

Mannschaft:

3.

 

 

 

 

Die Jungen hatten sich sozusagen selber aufgestellt. Geplant war dieser Einsatz ursprünglich nicht. Samuel drückte ziemlich ab, vor allem im Weitsprung. Aber auch die 100 Meter sind besser als die 11,99, denn es gab 2,2 Meter Gegenwind.

Nico war für einen Hammerwerfer überraschend gut im Weitsprung und v.a. über 100 Meter. Tobias stellt sich aus Mittelstreckler heraus. Und Floh gelang zwar eine gute Zeit über 100 Meter, er ging über 800 Meter aber viel zu schnell an und stieg entnervt aus. Die Staffel funktionierte erstaunlich gut, vor allem, wenn man sie mit dem Training vergleicht.

 

 

12.05. Rheinlandmeisterschaften Rasenkraftsport, Nachwuchsklassen, Hassloch

 

Hammer MG WJA

1.

Hannah Setter

2000

47,82 m

Gewicht MG WJA

1.

Hannah Setter

2000

24,22 m

Steinstoß MG WJA

1.

Hannah Setter

2000

10,17 m

Dreikampf MG WJA

1.

Hannah Setter

2000

2562 Punkte

Hammer MJB

1.

Daniel Michels

2002

44,49 m

Gewicht MJB

1.

Daniel Michels

2002

17,66 m

Steinstoß MJB

2.

Daniel Michels

2002

10,29 m

Dreikampf MJB

1.

Daniel Michels

2002

2258 Punkte

 

Im Hammerwurf lief es diesmal bei Hannah nicht so gut, dafür gab's Bestleistungen in den beiden anderen Disziplinen. Daniel konnte sich über eine weitere Besteistung im Hammerwurf freuen, die Beiden holten bei allerdings nicht allzu starker Konkurrenz sieben Titel.

 

 

10.05.  Pokal der Freundschaft, Sarreguemines/F

 

100 m Männer

3.

Jonas Müller

1998

11,04 sek.

Kugel Frauen

5.

Lara Latz

2000

11,59 m

Speer Frauen

3.

Lara Latz

2000

45,10 m

 

Lara verbessert sich im Speer um mehr als drei Meter und schafft damit die DM-Qualifikation. Für Jonas waren die 11,04 Sekunden ein starker Saisoneinstand, zumal ziemlich böige Winde herrschten.

     

 

 

06.05. SLB-Meisterschaften Blockmehrkampf, Püttlingen

 

Block Wurf M 13

2.

Leon Setter

2005

1792 Punkte

 

 

11,65 - 13,02 - 3,71 - 7,60 - 24,83

 

 

Block Lauf W 13

6.

Emily Kohlwey

2005

1974 Punkte

 

 

11,23 - 12,86 - 4,18 - 25,0 - 2.55,56

 

 

Block Sprint W 13

5.

Mara Bies

2005

1503 Punkte

 

 

11,39 - disq. - 4,17 - 1,14 - 18,42

 

 

 

Leon hatte Schmerzen im Wurfarm, deshalb klappte Kugelstoß nicht so gut wie gewohnt. Sonst wäre hier noch mal der Titel fällig gewesen. Es fehlten nur 14 Punkte. Mit 24,83 Metern im Diskuswurf und 11,65 Sekunden über 75 Meter gab es aber zwei Bestleistungen.

Sehr stark lief es bei Emily mit drei Bestleistungen. Aufs Treppchen fehlten nur ein paar Punkte.

Mara hatte das Pech, bei Hürdensprint auf der Innenbahn zu laufen, und da ihr das Nachziehbein mehrfach neben die Hürde geraten war, wurde sie disqualifiziert. Der Sprint war Bestleistung für sie.

 

 

06.05. Rheinlandmeisterschaften Rasenkraftsport, Mutterstadt

 

Hammer MG F

1.

Hannah Setter

2000

52,85 m

Gewicht MG F

1.

Hannah Setter

2000

23,73 m

Steinstoß MG F

2.

Hannah Setter

2000

9,23 m

Dreikampf MG F

1.

Hannah Setter

2000

2543 Punkte

 

 

52,85 - 23,73 - 9,23

 

 

 

Besonders erfreulich: Hannah erneute Verbesserung im Hammerwurf. (MG heißt übrigens Mittelgewicht.

 

03.05. Abendsportfest Rehlingen

 

Hoch MU 20

1,

Samuel Werner

2000

1,70 m

1500 m MU 18

1.

Katrin Marx

2001

4.43,15 min

 

2.

Marine Roussel

2003

5.40,12 min

75 m W 13

7.

Mara Bies

2005

11,66 sek.

 

Klasserennen von Katrin, vor allem auf den letzten 500 Metern. Steigerung um fünf Sekunden und locker DM-Qualifikation.

Das sah durchaus noch nach mehr aus. Auch für Marine gab es eine Verbesserung um mehr als fünf Sekunden. Bei Samuel lief es diesmal nicht so gut, und Maras Zeit glaub ich nicht so ganz. So groß war der Abstand nach vorne nämlich nicht.

 

 

29.04. Marathon Düsseldorf mit Deutschen Meisterschaften

 

Marathon M 45

49.

Timo Maurer

1970

3.11.31 std.

 

Fabelhafte Steigerung von Timo um zehn Minuten! Aber nach der guten 10000-Meter-Zeit war so etwas schon zu erahnen.

 

 

29.04. Kreismeisterschaften Einzeldisziplinen Aktive, Jugend U 20 und U 18 sowie Kinder U 12, Fraulautern

 

200 m M

3.

Florian Hoffeld

2000

25,77 sek.

100 m MU 20

2.

Florian Hoffeld

2000

12,82 sek.

110 mH MU 20

3.

Samuel Werner

2000

16,91 sek.

Weit M 20

1.

Samuel Werner

2000

6,19 m

Dreisprung MU 20

2.

Tobias Sparmann

1999

10,16 m

100 m WU 20

2.

Hannah Setter

2000

13,99 sek.

200 m WU 20

2.

Lara Latz

2000

28,28 sek.

Weit WU 20

1.

Lara Latz

2000

5,26 m

Kugel WU 20

1.

Lara Latz

2000

11,81 m

Weit MU 18

3.

Daniel Michels

2002

5,17 m

Kugel MU 18

5.

Daniel Michels

2002

11,29 m

50 m M 10

1.

Johannes Michel

2008

8,50 sek.

50 m H M 10

1.

Johannes Michel

2008

10,00 sek.

Weit M 10

9.

Johannes Michel

2008

3,25 m

Schlagball M 10

6.

Johannes Michel

2008

25,5 m

50 m W 11

2.

Annika Latz

2007

8,04 sek.

 

7.

Sue Pignolo

2007

8,99 sek.

50 m H W 11

1.

Annika Latz

2007

9,41 sek.

 

8.

Sue Pignolo

2007

10,73 sek.

Hoch W 11

3.

Julia Roth

2007

1,14 m

Weit W 11

2.

Julia Roth

2007

3,98 m

 

3.

Annika Latz

2007

3,95 m

 

7.

Sue Pignolo

2007

3,42 m

Schlagball W 11

1.

Annika Latz

2007

39,5 m

 

2.

Julia Roth

2007

29,0 m

 

Heute gab es dann sieben Titel, davon gingen jeweils zwei an die Doppeltitelträger Lara, Annika und Johannes, einer an Samuel. Lara gewann mit der Kugel und im Weitsprung - wie gestern in Trier, aber mit deutlich besseren Leistungen. Samuel spürte die fünf Disziplinen von gestern deutlich, schaffte aber trotzdem p.B. über die Hürden und mit 6,19 Metern auch fast p.B. Im Weitsprung.

Annika lag über die Hürden vorne und vor allem mit einem Klassewettkampf im Schlagballwurf.

Für Johannes Michel war es der erste richtige Wettkampf, und das gleich mit zwei Titeln. Da freute sich nicht nur Papa Hans-Dieter, der früher selber ein sehr guter Leichtathlet war.

Julia holte zwei zweite Plätze und einen dritten, dabei hatte sie eine längere LA-Pause eingelegt.

Deutliche Steigerungen zeigte auch Sue, und Toby schaffte endlich die zehn Meter im Dreisprung.

 

28.04. Kreismeisterschaften Einzeldisziplinen U 16 und U 14, Fraulautern

 

100 M M 14

1.

Moritz Streit

2004

13,60 sek.

Kugel M 14

1.

Moritz Streit

2004

8,12 m

60 m H M 13

5.

Leon Setter

2005

12,79 sek.

Hoch M 13

5.

Leon Setter

2005

1,15 m

Weit M 13

8.

Leon Setter

2005

3,79 m

Kugel M 13

1.

Leon Setter

2005

8,37 m

Ball M 13

6.

Leon Setter

2005

37.0 m

75 m W 13

4.

Emily Kohlwey

2005

11,40 sek.

 

5.

Mara Bies

2005

11,57 sek.

Hoch W 13

4.

Emily Kohlwey

2005

1,35 m

Weit W 13

5.

Emily Kohlwey

2005

4,25 m

 

7.

Mara Bies

2005

4,18 ,

Kugel W 13

5.

Mara Bies

2005

5,33 m

75 m M 12

8.

Konstantin Streit

2006

12,24 sek.

Ball M 12

11.

Konstantin Streit

2006

18,0 m

 

Ziemlich überraschend waren Moritz' zwei Titel bei seinem Comeback. Die Konkurrenz war natürlich nicht so toll, aber die Leistungen können sich sehen lassen. Leons Sieg beim Kugelstoß war ein Favoritensieg. Beim Ballwurf verletzte er sich am Arm, da wäre sonst auch noch mehr drin gewesen.

Emily und Mata steigerten sich beide deutlich, dabei gefiel mir die 1,35 Meter von Emily im Hochsprung am besten.

 

28.04. Bezirksmeisterschaften Trier

 

200 m MU 20

1.

Samuel Werner

2000

23,90 sek.

110 m H MU 20

1.

Samuel Werner

2000

17,04 sek.

Hoch MU 20

2.

Samuel Werner

2000

1,81 m

Kugel MU 20

?

Samuel Werner

2000

11,40 m

Speer MU 20

1.

Samuel Werner

2000

49,22 m

400 m MU 20

3.

Florian Hoffeld

2000

54,70 sek.

Weit WU 20

1.

Lara Latz

2000

5,10 m

Kugel WU 20

1.

Lara Latz

2000

10,96 m

2000 m W 15

2.

Marine Roussel

2003

7.44,45 min

 

Wieder mal waren wir zu Gast bei den Bezirksmeisterschaften in Trier. Und diesmal gab es fünf erste Plätze (Titel können wir ja da nicht machen). Drei davon gingen an Samuel, der sich mit dem Speer gleich um vier Meter steigerte und außerdem seine 200-Meter-Bestzeit um 0,6 Sekunden ver-besserte; aber auch alle seine anderen Leistungen sind p.Bs. Noch nicht ganz so gut lief es trotz zweier Siege für Lara, die noch technische Probleme hat.

Marine verbesserte ihre alte 2000-Meter-Bestzeit gleich um 21 Sekunden, und auch Flos Comeback über 400 Meter endete mit Bestzeit.

 

22.04. Kreismeisterschaften Diskus- und Hammerwurf, Saarlouis

 

Diskus MU 20

3.

Samuel Werner

2000

35,15 m

Hammer MU 20

3.

Nico Kohlwey

1999

50,36 m

Hammer WU 20

1.

Hannah Setter

2000

52,25 m

Hammer MU 18

1.

Daniel Michels

2002

43,51 m

Hammer M 13

1.

Leon Setter

2005

25,51 m

Hammer W 13

1.

Mara Bies

2005

27,94 m

 

Erfolgreicher Sonntag für uns mit sechs P.Bs. Hannah verbessert sich - mitten im Abitur (gilt auch für Samuel) um zweieinhalb Meter. Auch Daniel, Leon und Mara verbessern sich stark. Und bei Nico genügt eine Verbesserung um 45 Zentimeter, um sich endlich für die Deutschen Meisterschaften zu qualifizieren. Auch Samuels Diskuswurf ist deutliche p.B.

 

14.04. Werfertag Diefflen

 

Kugel WU 20

1.

Hannah Setter

2000

10,71 m

Diskus WU 20

1.

Hannah Setter

2000

30,31 m

Speer WU 20

1.

Hannah Setter

2000

35,07 m

Kugel MU 20

3.

Samuel Werner

2000

11,10 m

Diskus MU 20

4.

Samuel Werner

2000

32,19 m

Speer MU 20

3.

Samuel Werner

2000

40,55 m

Kugel MU 18

3.

Daniel Michels

2002

11,88 m

Diskus MU 18

5.

Daniel Michels

2002

27,96 m

Speer MU 18

6.

Daniel Michels

2002

37,93 m

Kugel M 13

1.

Leon Setter

2005

8,67 m

Diskus M 13

1.

Leon Setter

2005

23,44 m

Speer M 13

3.

Leon Setter

2005

25,69 m

Kugel W 13

4.

Mara Bies

2005

5,09 m

Diskus W 13

2.

Mara Bies

2005

18,62 m

Speer W 13

2.

Mara Bies

2005

20,47 m

 

Drei Siege für Hannah, alle mit Bestleistung (?), sehr starker Saisoneinstieg. Leon war zwei Mal ganz vorne, und sein Kugelstoß war klar p.B. Für Daniel gab's eine Bestleistung mit der Kugel, für Mara eine mit dem Speer, nur bei Samuel lief es - einmal - nicht so gut.

 

14.04. SLB-Meisterschaften Langstrecken, Rehlingen

 

10000 m M 65

1.

Bernhard Kleber

1051

48.25 min

10000 m M 45

2.

Timo Maurer

1970

40.02 min

10000 m F

2.

Lea Sanwald

1996

43.29 min

3000 m WU 18

1.

Katrin Marx

2001

10.37 min

3000 m W 15

4.

Marine Roussel

2003

12.32 min

 

Die Zahlen hinter dem Komma fehlen noch, sind aber nicht so wichtig.

Katrin gewinnt nicht nur, sondern pulverisiert auch noch die DM-Quali. Dabei war ihr Sieg alles andere als sicher. Sie schlug dabei Sarah Laschinger (LAZ Saar 05), die bei den Crossmeisterschaften noch vor ihr gewesen war.

Bernd verteidigte seinen Titel zwar allein, unterbot aber deutlich die Senioren-Meisterschaftsnorm von 51 Minuten.

Überraschungen gab es auch: Lea wurde mit Bestzeit Vizemeisterin bei den Frauen, und Timo verpasste zwar die 40 Minuten-Grenze nur knapp, wurde aber auch Vizemeister. Nicht ganz so gut klappte es bei Marine. Mein Versuch, sie zwei Tage vorher noch zu trainieren, was bei anderen Athleten ganz gut anschlägt, hat bei ihr nicht funktioniert. Eigentlich ist sie viel besser in Form.

 

 

 

07.04. Werfer- und Springertag Merzig mit Kreismeisterschaften Speerwurf

 

Kugel MU 20

3.

Samuel Werner

2000

11,24 m

Weit MU 20

1.

Samuel Werner

2000

6,23 m

Speer MU 20

3. (3.KM)

Samuel Werner

2000

45,49 m

Kugel WU 20

1.

Lara Latz

2000

12,20 m

Speer WU 20

1. (1. KM)

Lara Latz

2000

41,74

Weit W 13

3.

Emily Kohlwey

2005

4,15 m

 Tolles Wetter. Endlich ist der Frühling da, und damit auch ein großes Starterfeld. Leider konnten wir weder Diskus- noch Hammerwurf ausrichten, da weder Stadt noch Land in den letzten etlichen Monaten in der Lage waren, für eine Erneuerung der Anlage, wie versprochen und eigentlich auch zugesagt, zu sorgen. So fehlte halt auch der Hammerwurf, die beste saarländische Disziplin überhaupt, und für uns natürlich auch. Aber es besteht Hoffnung.

Aus unserer Sicht war Lara mit Fast-Bestleistung im Speerwurf (war noch zu hoch) und vor allem ihrer enormen Steigerung im Kugelstoß um mehr als einen Meter ein Höhepunkt. Aber auch Samuel war schon super in Form. So früh im Jahr eine Bestleistung im Weitsprung, und das bei ziemlich wechselnden Winden! Im Kugelstoß gab's auch gleich eine Verbesserung (plus 13 Zentimeter), und im Speerwurf fehlten zehn Zentimeter.

Stark auch Emilys Verbesserung, endlich über vier Meter, und das gleich deutlich.

Kompliment an unser neues Wettkampfbüroteam Thomas Bleistein und Torsten Kohlwey. Hat alles super geklappt.

 

 

04.03. Sparkassen-Citylauf des LV Merzig

 

2 km M 14

1.

Moritz Streit

2004

7.58 min

2 km M 12

8.

Konstantin Streit

2006

9.05 min

2 km W 12

3.

Eva Pangoup

2006

09.22 min

5 km M

13.

Frank Wagner

1977

22.13 min

 

45.

Gisbert Eisenbart

19

31.48 min

 

47.

Günter Simon

1947

35.40 min

5 km F

4.

Isabelle Bourscheid

1981

23.03 min

 

22.

Lilia Rudolph

19

34.46 min

10 km M 55

1.

Joachim Schmitt

1963

44.08 min

10 km M 50

4.

Stefan Müller

1968

46.12 min

10 km M 65

3.

Bernhard Kleber

1951

48.32 min

 

Wir waren diesmal wegen Krankheit selber nicht so stark vertreten. Außerdem ging die Organisation natürlich vor, und die klappte diesmal wieder einwandfrei. Leider hatten wir auf das Wetter keinen Einfluss. Das Wetter von gestern einen Tag früher, das wär's gewesen. Allerdings, wenn das Wetter von Freitag noch angedauert hätte, hätten wir vielleicht absagen müssen.

 

04.03. Länderkampf U 18 und U 16,  Metz

 

Hochsprung U 16

5.

Jon Bourscheid

2004

1,45 m

 

Recht kurzfristig wurde Jon zum Känderkampf nach Metz eingeladen – und verbesserte sich auf 1,45 Meter.  

 

25.02. Saarlandmeisterschaften Crosslauf, Schmelz

      

6,0 km M 65

1.

Bernhard Kleber

1951

31.33 min

6,0 km M 45

12.

Timo Maurer

1970

31.30 min

4,0 km W 35

4.

Isabelle Bourscheid

1981

20.43 min

4,0 km MU 20

4.

Florian Hoffeld

2000

14.49 min

 

5.

Tesfaldet Medhanie

1999

15.04 min

 

9.

Tobias Sparmann

1999

19.32 min

 

10.

Samuel Werner

2000

20.40 min

MU-20-Mschaft

2.

Hoffeld – Medhanie - Sparmann

18 Punkte

3,1 km WU 18

2.

Katrin Marx

2001

12.14 min

 

7.

Marine Roussel

2003

14.21 min

Und hier die offlzielle Liste mit der Bestätigung von Bernd Meistertitel. War auch diesmal knapp: fünf Sekunden.Katrin wird Zweite in der U 18, nur 14 Sekunden hinter Sarah Laschinger, einer Crossspezialistin. Marine startete hier hoch und wurde Siebte, leider aber konnte Miriam wegen Erkältung nicht starten, sodass wir keine Mannschaft hatten.Die Jungs waren richtig stark, knapp hinter der Kadermeute der Triathleten. Man muss nur die Zeiten von vor einem Jahr bei den Kreismeisterschaften vergleichen. Für die Mannschaft mussten diesmal auch die Mehrkämpfer ran.Für Isabelle ging's beim Crossdebüt nur ein paar Sekunden an einem Treppchenplatz vorbei.

 

18.02. U-14-Hallensportftest, Saarbrücken

 

Kugel MU 14

1.

Leon Setter

2005

8,01 m

60 m M 13

4.

Leon Setter

2005

9,24 sek.

Weitsprung M 13

2.

Leon Setter

2005

4,14 m

60 m W 13

10.

Emily Kohlwey

2005

9,27 sek.

 

17.

Yasmin Rudolph

2005

10,70 m

800 m W 13

7.

Emily Kohlwey

2005

3.06,31 min

 

10.

Yasmin Rudolph

2005

3.17,89 min

Weitsprung W 13

12.

Emily Kohlwey

2005

3,64 m

 

14.

Yasmin Rudolph

2005

3,17 m

 

Guter Saisoneinstand für Leon vor allem im Kugelstoß. Erstmals über acht Meter. Emily ist nach Krankheit schon wieder recht gut drauf; leider war ihr Start im 60-Meter-Lauf nicht so gut. Für Yasmin war es ihr erster richtiger Wettkampf abseits vom Straßenlauf.

 

 

28.01. Kreismeisterschaften Crosslauf, Lebach

5,6 km M 65

1.

Bernhard Kleber

1951

34.10 min

5,6 km M 55

3.

Matthias Karczewski

1959

35.03 min

5.6 km M 50

4.

Stefan Müller

1968

33.11 min

5,6 km M 45

4.

Timo Maurer

1970

30.30 min

Mschft M 50+

2.

Müller – Kleber – Karczewski

 

4,3 km MU 20

1.

Florian Hoffeld

2000

19.02 min

2,3 km W 15

1.

Marine Roussel

2003

11.21 min

2,3 km W 13

2.

Emily Kohlwey

2003

13.51 min


Etwas spät, aber doch die Ergebnisse der Kreiscrossmeisterschaften auf der sehr schwierigen Lebacher Strecke (ab jetzt wieder pünktlicher). Bernd mit schwer erkämpftem Sieg gegen den Mit-Merziger Rolf Kunze (sechs Sekunden Vorsprung). Florian und Marine hatten leider keine direkte Konkurrenz, aber wenigstens Flos Zeit war hervorragend.

 

  

14.01. Saarländische Hallenmeisterschaften, Saarbrücken

 

60 m M

2.

Jonas Müller

1998

7,00 sek

 

Vl.

Romain Wilmes

1998

7,47 sek.

60 m H MU 20

1.

Samuel Werner

2000

9,40 sek.

Weitsprung MU 20

1.

Samuel Werner

2000

6,09 m

3000 m WU 20

2.

Katrin Marx

2001

10.26,79 min

 

Kleine Mannschaft, starke Leistungen: Samuel wird gleich zweimal Meister, was eigentlich nicht zu erwarten war. Genauso wenig wie der zweite Platz für Jonas, immerhin in seinem ersten Jahr bei den Männern. Katrins zweiter Platz war eher keine Überraschung, die Zeit war aber schon sehr stark. Dabei war sie noch deutlich zu schnell angegangen.

 

 

 

 

 

nach oben