Sie sind hier: WETTKÄMPFE  

 

Berichte

 

Ergebnisse (allgemein)

 

Bilder zu den Berichten

siehe NEWS

 

 

Berichte aus 2005

Berichte aus 2006

Berichte aus 2007

Berichte aus 2008

Berichte aus 2009

Berichte aus 2010

Berichte aus 2011 (T1)

Berichte aus 2011 (T2)

Berichte aus 2012 (T1)

Berichte aus 2012 (T2)

Berichte aus 2013 (T1)

Berichte aus 2013 (T2)

Berichte aus 2014 (T2)

Berichte aus 2015 (T1)

Berichte aus 2015 (T2)



WETTKÄMPFE

 

Wettkampfberichte 2014

 

(von Karlheinz Schneider, u.a.)

 

Wettkämpfe 2014 (Teil 1)

 

31.05. Bahnsportfest des TuS 1862 Kirn/Nahe


Einer der besseren Tage der letzten Zeit für Jamina: 3 Starts - 3 Bestleistungen. Über 100 m erstmals unter 14 Sekunden, beim Ball dazu über die 40 m und auch der Weitsprung scheint langsam wieder besser zu klappen.

 

100 m W14

2.

Jamina Holbach

2000

13,97 sek.  

Ball W14

1.  

Jamina Holbach

2000

40,50 m  

Weitsprung W14

2.  

Jamina Holbach

2000

4,42 m  

 

 

31.05. Kreismeisterschaften Bernkastel-Wittlich, Wittlich

 

100 m U 18

1.

Jonas Müller

1998

11,37 Sekunden

 

Da bei uns dieser und jener Wettkampf ausfiel und die Süddeutschen Meisterschaften um mehr als zwei Monate nach vorne geschoben wurden, mussten wir uns einen Ausweichwettkampf suchen. Dankenswerterweise durfte Jonas bei den Kreismeisterschaften in Wittlich außer Konkurrenz mitstarten. Und diesmal hatten wir mal Glück: Jonas gewann bei 1,9 Meter/ Sekunden Rückenwind mit 11,37 Sekunden und verbesserte sich dabei um 0,23 Sekunden. Und plötzlich fehlen nur noch 0,17 Sekunden für die Deutschen Meisterschaften. Man wird ja mal träumen dürfen...

 

29.05. Offene Stadtmeisterschaften, Püttlingen

 

3/4-Kampf W 11

1.

Leandra Latz

2003

1308/1657 Pu

 

 

7,86 – 4,31 – 33 – 1,25

 

 

3-Kampf M 9

1.

Leon Setter

2005

802 Punkte

 

 

8,79 – 3,25 – 28,5

 

 

 

2.

Michael Klauck

2005

801 Punkte

 

 

8,58 – 3,55 – 22

 

 

800 m M 9

3.

Leon Setter

2005

3.17,97 min

3-Kampf W 9

1.

Emily Kohlwey

2005

675 Punkte

 

 

9,19 – 2,93 – 16,5

 

 

800 m W 9

1.

Emily Kohlwey

2005

3.23,33 min

3-Kampf M 7

11,

Matthias Klauck

2007

242 Punkte

 

 

11,84 – 2,16 – 8

 

 

800 m M 7

10.

Matthias Klauck

2007

4.12,55 min

3-Kampf W 7

1.

Annika Latz

2007

675 Punkte

 

 

9,59 – 2,55 – 14

 

 

800 m W 7

1.

Annika Latz

2007

3.36,85 min

3/4-Kampf W12

4./2.

Lena Majerers

2002

1077/1365 Punkte

 

 

12,03 – 3,74 – 24 – 1,16

 

 

 

Klassewettkampf unserer Kleinen. Besonders stark: Leandras 50 Meter, der Zweikampf von Leon und Michael und die Doppelsiege von Emily und Annika.

 

 

27.04. Anturnen, Fraulautern

 

3-Kampf M 10

1.

Kilian Petto

2004

786 Punkte

 

 

8,51 – 3,03 – 29,5

 

 

800 m M 10

2.

Kilian Petto

2004

3.15,72

3-Kampf W 11

1.

Leandra Latz

2003

1229 Punkte

 

 

8,03 – 4,13 – 32

 

 

800 m W 11

2.

Leandra Latz

2003

3.13,42 min

3-Kampf W 10

6.

Julia Thielen

2004

760 Punkte

 

 

9,80 – 2,72 – 21

 

 

800 m W 10

4.

Julia Thielen

2004

3.41,51  min

3-Kampf W 9

2.

Emily Kohlwey

2005

700 Punkte

 

 

9,39 – 2,75 – 14,5

 

 

800 m W 9

2.

Emily Kohlwey

2005

3,29,60 min

3-Kampf W 7

1.

Annika Latz

2007

622 Punkte

 

 

9,70 – 2,49 - 13

 

 

 

Ein bisschen spät, aber doch noch: Die Ergebnisliste  von Fraulautern

 

 

24.05. 13. Saarbrücker Frauenlauf

 

4500 m M

1. / 1. wU16

Jamina Holbach

2000

18.26 min  

 

Start-Ziel-Gesamtsieg über die 4,5 km-Distanz unter allen Frauen für Jamina in schnellen 18:26 min und mit Respektabstand vor der Drittplatzierten des älteren Jahrgangs 99 der diesjährigen Saarländischen Schullaufmeisterschaften in Losheim. Herzlichen Glückwunsch!

 

 

18.05. Kreismeisterschaften Aktive bis U 18, Fraulautern

 

5000 m M

3.

Nicolas Kawerau

1993

17.49,96 min

200 m F

2.

Laura Kiefer

1997

26,62 sek.

3000 m WU 20

1.

Lea Sanwald

1996

13.09,66 min

100 m MU 18

3.

Jonas Müller

1998

11,60 sek.

 

5.

Romain Wilmes

1998

12,16 sek.

 

10.

Niklas Kiefer

1997

12,74 sek.

 

11.

Ruslan Conrad

1997

12,85 sek.

4 x 100 m MU 18

2.

Wilmes – Conrad – Kiefer – Müller

47,22 sek.

Hochsprung MU 18

3.

Nicolas Warken

1998

1,60 m

Weitsprung #MU 18

7.

Romain Wilmes

1998

5,38 m

 

9.

Jonas Müller

1998

5,05 m

 

10.

Ruslan Conrad

1997

4,77 m

 

12.

Niklas Kiefer

1997

4,67 m

 Kugelstoß MU 18

2.

Nicolas Warken

1998

13,65 m

 

3.

Jonas Müller

1998

12,70 m

 

5.

Niklas Kiefer

1997

10,43 m

 

7.

Ruslan Conrad

1997

8,38 m

100 m WU 18

1.

Laura Kiefer

1997

13,04 sek.

 

7.

Arwen Conrath

1998

14,50 sek.

3000 m WU 18

2.

Alina Laux

1998

13.31,29 min.

100 m H WU 18

2.

Laura Kiefer

1997

16,92 sek.

Weitspung WU 18

7.

Arwen Conrath

1998

4,40 m

Kugelstoß WU 18

3.

Arwen Conrath

1998

9,50 m

 

Zwei Titel und dazu vor allem etliche starke Bestleistungen sind unsere Ausbeute heute. Lauras 100 Meter ist übrigens ein geteilter Titel - mit Carolin Rupp vom TV Saarwellingen. Zugegeben, Leas Konkurrenz war nicht eben üppig, dafür gab es aber auch Bestzeit. Gute Idee jedenfalls, alle Langstreckler zusammen laufen zu lassen. Laura wurde dazu noch Zweite mit Bestzeit über 100 Meter Hürden und über 200 Meter bei den Frauen!

Gleich noch einmal um 17 Zentimeter verbessert sich Nicolas – ganz knapp (zwölf Zentimeter) am Sieg vorbei. Stark die 100 Meter von Jonas – diesmal 11,60 bei leichtem Gegenwind. Wenn sich die Normen nicht geändert haben, ist er damit für die Süddeutschen Meisterschaften qualifiziert (die Ausschreibung für dieses Jahr ist noch nicht raus).

Für Arwen gab es einen erfreulichen Kugelstoß mit Bestleistung und einen weniger erfreulichen 800-Meter-Lauf mit Aufgabe wegen viel zu schneller erster Runde.

Romain verbesserte seine 100-Meter-Bestzeit dank Bombenstarts noch einmal. Bei Niklas scheint im Kugelstoßen der Knoten geplatzt zu sein, und Ruslan schafft hier wie im Weitsprung p.B. Und die Staffel schafft bei ihrem Debüt starke 47,22 sek.

 

 

 

17.05. Kreismeisterschaften U 16 und U 14, Dillingen

 

100 m M 14

2.

Florian Hoffeld

2000

13,54 sek.

 

5.

Samuel Werner

2000

14,55 sek.

 

6.

Mirco Michels

2000

14,69 sek.

800 m M 14

1.

Florian Hoffeld

2000

2.18,9 min

Hochsprung M 14

2.

Samuel Werner

2000

1,40 m

Weitspung M 14

1.

Florian Hoffeld

2000

4,90 m

 

5.

Samuel Werner

2000

4,44 m

 

7.

Mirco Michels

2000

4,00 m

Kugelstoß M 14

2.

Mirco Michels

2000

8,27 m

100 m W 14

6.

Annika Warken

2000

11,10 m

800 m W 14

1.

Jamina Holbach

2000

2.35,7 min

80 m H W 14

2.

Jil Kiefer

2000

13,72 sek.

Hochsprung W 14

2.

Jamina Holbach

2000

1,35 m

Kugelstoß W 14

1.

Annika Warken

2000

11,10 m

75 m M 12

10.

Maximilian Laux

2002

11,91 m

800 m M 12

4.

Maximilian Laux

2002

3.01,3 min

Weitsprung M 12

7.

Maximilian Laux

2002

3,70 m

Kugelstoß M 12

6.

Maximilian Laux

2002

5,22 m

75 m W 13

9.

Annika Petto

2001

11,24 sek.

 

16.

Magdalena Behr

2001

12,62  sek.

800 m W 13

1.

Miriam Marx

2001

2.27,7 min

 

1.

Katrin Marx

2001

2.27,7 min

 

3.

Annika Petto

2001

2.47,0 min

60 m H. W 13

1.

Katrin Marx

2001

10,19 sek.

 

2.

Miriam Marx

2001

10,92 sek.

 

6.

Annika Petto

2001

12,88 sek.

4 x 75 m U 14

1. Latz – Petto – M. Marx – K. Marx

41,28 sek.

Hochsprung W 13

1.

Katrin Marx

2001

1,50 m

 

4.

Miriam Marx

2001

1,35 m

Weitsprung W 13

15.

Magdalena Behr

2001

3,23 m

Kugelstoß W 13

3.

Magdalena Behr

2001

7,78 m

75 m W 12

3.

Leandra Latz

2003

11,13 sek.

800 m W 12

6.

Tabea Sparmann

2002

3.38,6 min

Weitsprung W 12

1.

Leandra Latz

2003

4,33 m

 

19.

Tabea Sparmann

2002

3,06 m

Kugelstoß W 12

6.

Tabea Sparmann

2002

4,90 m

 

Neun Titel gab es für unseren Nachwuchs – wenn man den über 800 Meter von Katrin und Miriam doppelt nimmt. Und überhaupt: Was für eine Zeit! Ihre 2.27,7 Minuten sind in der inoffiziellen deutschen Bestenliste von Leichtathletik-Datenbank.de Platz zwei. Und auch über die Hürden gab es einen Doppelsieg. Katrin verbessert sich noch einmal auf 10,19 Sekunden, und Miriam steigert sich gleich um 1,38 Sekunden auf 10,92 Sekunden. Dazu noch Katrins 1,50 Meter im Hochsprung – eine Verbesserung um zehn Zentimeter. Auch Miriam erzielt hier mit 1,35 Metern Bestleistung. Über 800 Meter der W 13 gab es durch Annika sogar einen Dreifachsieg. Und die 4 x 75-Meter-Staffel (mit Leandra) hatte ich so schnell und mit so guten Wechseln nicht erwartet.

Zwei Titel gehen an Florian, der überraschend den Weitsprung gewinnt und sich über 800 Meter gleich um neun Sekunden verbessert.

Starkes Mittelstreckencomeback auch für Jamina – gleich fast mit Bestzeit. Nesthäkchen Leandra war zunächst schon super als Dritte über 75 Meter in 11,13 Sekunden, lief dann eine klasse Staffel und verbesserte sich im Weitsprung auf 4,33 Meter – zum Sieg gegen die ältere Konkurrenz.

Wenig Mühe hatte Annika W. Mit ihrem Kugelstoßsieg, auch wenn es diesmal nicht zur Bestleistung reichte – die Würfe waren alle ziemlich flach.

Gleich um eine halbe Sekunden verbessert sich Jil über 80 Meter Hürden, was wichtig ist, da nächstes Jahr für die Deutschen Meisterschaften ja nicht die Qualifikation in einer Disziplin reicht. Man muss auch noch eine in einem anderen Disziplinblock schaffen.

Pech hatten Samuel und Jamina im Hochsprung. Jeweils höhengleich mit dem Sieger gab es nur Platz zwei bzw. drei. Für Samuel dazu p.B. im Weitsprung, auch wenn es mit dem Anlauf noch hapert. Und auch über 100 Meter ging es wieder um 0,13 Sekunden schneller.

Platz zwei im Kugelstoßen lagen bei Mirco an, erstmals mit Drehstoß, der aber (noch) nicht ganz funktioniert. Wenigstens ein Ungültiger sah schon ziemlich viel versprechend aus. Und die 100 Meter waren auch recht flott.

Für Annika P. gab's noch starke 11,24 Sekunden über 75 Meter und 12,88 Sekunden beim Hürdendebüt – gleich im Dreierrhythmus. Magdalena war natürlich mit der Kugel am besten, p.Bs gab's aber auch im Sprint und im Weitsprung.

Selbiges bei Maxi (immerhin 3.01 über 800 Meter und 11,91 über 75 Meter) und Tabea, deren mutiges Angangstempo über 800 Meter aber noch nicht ganz belohnt wurde.

 

15.05. Saarländische Schullaufmeisterschaften Losheim  

 

11.05. RAV Hartfüßler-Trail

 

58 km Masters

5. (25.)

Burkhard Giersberg

1958

6.37.20,1 std.

 

58 Kilometer mit wer weiß wie vielen Steigungs(kilo)metern! Und für Burkhard ist das noch eine eher kurze Strecke!!

10./11.05. Kreismehrkampfmeisterschaften Aktive bis U 16, Homburg

 

5-Kampf MU18

4.

Nicolas Warken

1998

2726 Punkte

 

 

12,64 – 5,32 – 13,48 – 1,72 – 57,74

 

 

 

5.

Jonas Müller

1998

2670 Punkte

 

 

11,61 – 5,18 – 13,21 – 1,48 – 58,40

 

 

 

8.

Niklas Kiefer

1997

2067 Punkte

 

 

12,46 – 4,65 – 9,03 – 1,48 – 60,83

 

 

 

9.

Romain Wilmes

1998

2000 Punkte

 

 

12,48 – 4,87 – 6,26 – 1,52 – 59,98

 

 

 

10.

Ruslan Conrad

1997

1958 Punkte

 

 

12,60 – 4,70 – 7,87 – 1,48 – 61,58

 

 

5-K-Mschft

1.

Warken - Müller – Kiefer – Wilmes – Conrad

11421 Punkte

4-Kampf M 15

4.

Nico Kohlwey

1999

1606 Punkte

 

 

13,96 – 4,68 – 1,16 – 9,16

 

 

 

6.

Tobias Sparmann

1999

1194 Punkte

 

 

16,02 – 3,33 – 1,20 – 6,20

 

 

4-Kampf M 14

3.

Samuel Werner

2000

1552 Punkte

 

 

14,68 – 4,12 – 1,40 – 7,60

 

 

 

5.

Patrik Pagel

2000

1453 Punkte

 

 

15,23 – 3,64 – 1,44 – 7,04

 

 

 

7.

Joel Paszun

2000

1330 Punkte

 

 

15,23 – 3,42 – 1,32 – 6,39

 

 

„-Mschaft

1.

Kohlwey – Werner – Pagel – Paszun – Sparmann

7135 Punkte

4-Kampf W 14

3.

Jil Kiefer

2000

1758 Punkte

 

 

15,06 – 4,27 – 1,60 – 6,62

 

 

 

Auch vom schlechten Wetter lassen wir uns nicht abschrecken, auch wenn es deswegen (wechselnde Winde) einige spannende Momente im Weitsprung gab. Romain, Patrik und Samuel hatten ihren ersten gültigen Sprung erst im dritten, und da war's noch knapp.

Die beste Einzelleistung kam jedenfalls von Jil, die sich im Hochsprung gleich um neun Zentimeter auf 1,60 Meter verbesserte, und das war nicht einmal ein knapper Sprung.

Nicolas war fast überall verbessert, und vor allem der Kugelstoß war klasse, mit einer Verbesserung gleich um 1,41 Meter auf 13,48 Meter. Da wollte Jonas nicht zurück stehen und steigerte sich im dritten Versuch auf 13,21 Meter. Bei Niklas klapp der Sprint so langsam recht gut. Romain erwies sich als Hochsprungspezialist für dritte Versuche. Fast jede Höhe kam erst im letzten Versuch – ziemlich anstrengend. Für Ruslan war es der zweite Wettkampf überhaupt, und das ging doch schon recht gut. Fehlt nur noch Wettkampferfahrung. Vor dem 400er hatten alle Angst, aber alle liefen auch ein ganzes Stück schneller als erwartet. Und der Mannschaftssieg war sogar echt, es gab nämlich Konkurrenz.

Die U-16-Jungs bekamen auch eine Mannschaft zusammen. Nico war vor allem im Weitsprung gut dabei, Samuel verbesserte sich fast überall, Patrik überraschte im Hochsprung, Joel feierte seinen Wettkampfeinstand recht gelungen, und Toby verbesserte sich im Hochsprung gleich um zwölf Zentimeter.

 

03.05. Bahneröffnung Rehlingen

 

100 m M

5.

Thomas Bleistein

1990

11,90 sek (w.)

Diskus M

3.

Christian Michels

1962

28,23 m

Speer M

1.

Christian Michels

1962

39,80 m

100 m MU 18

3.

Jonas Müller

1998

11,62 sek. (w.)

 

 

Romain Wilmes

1998

12,36 sek.

 

 

Ruslan Conrad

1997

12,64 sek. (w.)

 

 

Niklas Kiefer

1997

12,77 sek.

Diskus MU 18

3.

Jonas Müller

1998

35,64 m

 

4.

Niklas Kiefer

1997

26,46 m

100 m WU 18

1.

Laura Kiefer

1997

13,16 sek.

 

 

Arwen Conrath

1998

14,72 sek.

Speer WU 18

2.

Arwen Conrath

1998

34,23 m

300 m M 14

1.

Florian Hoffeld

2000

41,89 sek

300 m W 14

1.

Jamina Holbach

2000

47,44 sek.

80 m H W 14

2.

Jil Kiefer

2000

14,23 sek.

60 m H W 13

1.

Katrin Marx

2001

10,43 sek.

 

3.

Miriam Marx

2001

12,30 sek.

Weit W 13

2.

Katrin Marx

2001

4,65 m

 

3.

Miriam Marx

2001

4,41 m

Weit M 10

1.

Kilian Petto

2004

3,42 m

Weit W 11

1.

Leandra Latz

2003

4,15 m

 

7.

Julia Thielen

2004

3,08 m

 

Ein richtig erfolgreicher Nachmittag. Herausragend Katrin mit einer Verbesserung um gleich 1,48 Sekunden über 60 m Hürden. Und Miriam läuft trotz starkem Hänger noch fast Bestzeit. Dann beim nächsten Mal!

Pech für Jonas: Seine 11,62 Sekunden über 100 Meter waren knapp vom Winde verweht.

Die Kleinsten (Leandra, Kilian und Julia) entweder mit Sieg oder p. B. oder sogar beidem.

Erster Platz auch für Laura, die aber in der ganzen Vorbereitung auf die längere Strecke gesetzt hat wg. den 400 Meter Hürden.

Starker Einstand über 300 Meter für Florian, Jamina hatte ja schon einen Lauf in der Halle. Die Windverhältnisse waren nicht so einfach (Gegenwind auf der Gegengeraden).

Arwen wieder mit Bestleistung im Speerwurf. Christian gewinnt schon wieder (Kommentar: „Es gibt im Saarland keine Männer mehr“, jedenfalls keine, die Speer werfen).

 

03.05. Sparkassen-Citylauf, Saarbrücken

 

10 km M 40

1. (5.)

Holger Salamon

1971

35.24 min.

10 km MHK

2. (6.)

Nicolas Kawerau

1993

36.21 min

10 km M 40

7. (45.)

Timo Maurer

1971

40.46 min

Mschft MHK

2.

Salamon – Kawerau – Maurer

1.52.31 std.

2 km M 9

1.(16.)

Leon Setter

2005

9.36 min

 

Riesenrennen von Holger und Nicky in Saarbrücken – obwohl Holger doch Wendepunktstrecken gar nicht mag. Gerade mal sechs Sekunden an der Bestzeit vorbei, die sicher schon ein paar Jahre alt ist. Und für Nicky gab es eine Verbesserung um 13 Sekunden. Dazu mit Timo eine Bombenzeit auch für die Mannschaft (vier Minuten schneller als letztes Jahr). 

Und vorher gab's schon im Schülerlauf Platz eins für Leon in der M 9.

 

01.05. Energisade, Saarbrücken

 

100 m MU18

5.

Romain Wilmes

1998

12,51 sek

Weitsprung MU18

1.

Romain Wilmes

1998

5,36 m

Hochsprung WU16

1.

Jil Kiefer

2000

1,50 m  ?

 

Regen und kühles Wetter, aber wenigstens kein störender Wind. Dennoch war vor allem die Hochsprungleistung von Jil sehr anständig – so hoch ist sie im Freien noch nie gesprungen. Wie hoch es jetzt genau war? In der Ergebnisliste steht 1,50, aber die Kampfrichteransage war ganz klar 1,51.

Romain schaffte nicht nur über 100 Meter eine p.B, sondern vor allem im Weitsprung, hier mehr als deutlich.

 

27.04. Marathon St.Wendel

 

Marathon M

11.04.14

Tobias Kawerau

1985

2.58.10 std.

Marathon M 50

26. (126.)

Stephan Thräm

1964

4.09.33 std.

Marathon F

2. (15.)

Natascha Freudenreich

1986

3.58.28 std

HM M 40

12. (54.)

Timo Maurer

1971

1.31.49 std.

 

Starke Leistung von Toby: Um acht Minuten verbessert und erstmals unter drei Stunden, dazu Elfter im Gesamtklassement! Natascha Zweite in der Frauen-Hauptklasse, und Stephan mit erfolgreichem Debüt.

Gute Zeit und Platzierung auch von Timo über die halbe Strecke.

 

27.04  Hammerwurftag, Merzig

 

Hammer M

1.

Thomas Bleistein

1990

53,56 m

 

5. (3.)

Christian Michels

1962

25,94 m

Hammer MU18

2. (1.)

Ken Hoffmann

1998

49,02 m

Hammer M 15

1.

Nico Kohlwey

1999

40,33 m

Hammer M 14

3. (2.)

Mirco Michels

2000

25,29 m

Hammer WU20

1.

Sophie Gimmler

1996

55,61 m

Hammer W 13

1.

Magdalena Behr

2001

38,66 m

Hammer W 12

1.

Tabea Sparmann

2002

16,50 m

 

Ein rundes Dutzend Kreismeistertitel kann sich schon sehen lassen. Die ein oder andere Altersklasse war dabei allerdings nicht so gut besetzt, einige durchaus.

Sophie ließ sich auch durch das Abitur (erste Prüfung: morgen) nicht sonderlich aus der Ruhe bringen und warf das Niveau, das in Deutschland zurzeit nur sie hat.

Stark verbessert wieder Annika mit 11,49 Metern Kugel und vor allem 31,01 Diskus – hier um fast sechs Meter verbessert.

Thomas im Hammerwurf gut aufgelegt. Es hätte wegen ihm allerdings auch noch ein bisschen weiter gehen können.

Magdalena nicht nur mit weiterer Verbesserung im Hammerwurf, sondern vor allem auch im Diskuswurf mächtig verbessert. Selbiges gilt für Nico, bei ihm gab's eine Verbesserung im Hammerwurf um elf Meter!

Nicht schlecht lief es auch bei Altmeister Christian in der Hauptklasse: zwei Kreismeistertitel. Nicht seine Schuld, dass die Konkurrenz nicht so sehr toll war. Wer nicht da ist, kann nicht gewinnen. Und die Leistungen (auch mit dem Hammer) waren top.

Ken kam zum erwarteten Kreismeistertitel, die 50 Meter waren diesmal etwa zu weit weg.

Dazu gab es einige durchaus nicht erwartete Titel für Tabea (Hammer), Mirco (Diskus), Tim (Speer) und Maxi (Speer). Der von Katrin im Speerwurf war ziemlich zu erwarten.

Die Beteiligung war ok, litt aber natürlich unter dem gleichzeitigen Werfertag in Limbach. So was sollte eigentlich vermieden werden.

 

26.04. Werfertag Merzig mit Kreismeisterschaften Diskus/ Speer

 

Kugel M

1.

Christian Michels

1962

9,41 m

Diskus M

1.

Christian Michels

1962

30,57 m

Speer M

1.

Chritian Michels

1962

37,32 m

Kugel M 20

2.

Simon Hofmann

1995

8,57 m

Kugel U 18

2.

Jonas Müller

1998

12,10 m

 

2.

Nicolas Warken

1998

12,07 m

 

7.

Niklas Kiefer

1997

9,56 m

Diskus U 18

5. (3.)

Nicolas Warken

1998

29,87 m

 

6. (4.)

Jonas Müller

1998

29,55 m

 

8. (6.)

Niklas Kiefer

1997

27,29 m

Kugel M 15

3.

Nikco Kohlwey

1999

8,70 m

 

5.

Tobias Sparmann

1999

6,32 m

Diskus M 15

3. (2.)

Nico Kohlwey

1999

31,77 m

 

4. (3.)

Tobias Sparmann

1999

17,71 m

Speer M 15

3.

Tobias Sparmann

1999

20,81 m

Kugel M 14

2.

Mirco Michels

2000

8,90 m

 

5.

Florian Hoffeld

2000

6,26 m

Diskus M 14

4. (1.)

Mirco Michels

2000

22,65 m

 

7. (4.)

Florian Hoffeld

2000

17,12 m

Speer M 14

4. (2.)

Mirco Michels

2000

29,29 m

Speer M 13

2. (1.)

Tim Dax

2001

27,85 m

Kugel M 12

2.

Daniel Michels

2002

6,33 m

Diskus M 12

2.

Daniel Michels

2002

20,04 m

 

5. (4.)

Maximilian Laux

2002

16,89 m

Speer M 12

1.

Maximiian Laux

2002

20,02 m

Kugel W 14

1.

Annika Warken

2000

11,49 m

Diskus W 14

1.

Annika Warken

2000

31,01 m

Kugel W 13

3.

Magdalena Behr

2001

7,48 m

 

4.

Katrin Marx

2001

6,89 m

 

6.

Miriam Marx

2001

6,25 m

Diskus W 13

2.

Magdalena Behr

2001

26,51 m

 

4.

Katrin Marx

2001

21,17 m

 

6.

Miriam Marx

2001

19,13 m

Speer W 13

2. (1.)

Katrin Marx

2001

26,27 m

 

3. (2.)

Miriam Marx

2001

24,76 m

 

5. (4.)

Magdalena Behr

2001

20,65 m

Kugel W 12

6.

Tabea Sparmann

2002

4,45 m

Diskus W 12

3.

Tabea Sparmann

2002

14,54 m

Speer W 12

2.

Leandra Latz

2003

18,96 m

 

4.

Tabea Sparmann

2002

13,72 m

 

 

26.04. Werfertag Limbach

 

Hammer MU 18

1.

Ken Hoffmann

1998

49,53 m

 

Ken diesmal vor Dauerkonkurrent Yannik Leguedé. Er schießt sich auf die 50 Meter ein, d.h. demnächst geht’s dann auch mal weiter. 

 

21.04. Osterwerfen Trier

 

Kugel M 50

2.

Christian Michels

1962

10,66 m

Diskus M 50

2.

Christian Michels

1962

33,43 m

Hammer M 50

?.

Christian Michels

1962

29,92 m

Hammer WU20

1.

Sophie Gimmler

1996

56,06 m

Hammer MU18

?

Ken Hoffmann

1998

50,70 m

Kugel M 14

?

Mirco Michels

2000

8,76 m

Diskus M 14

?

Mirco Michels

2000

21,?? m

Hammer M 14

?

Mirco Michels

2000

25,93 m

Kugel M 12

1.

Daniel Michels

2002

6,35 m

Diskus M 12

1.

Daniel Michels

2002

20,66 m

Kugel W 13

1

Magdalena Behr

2001

7,38 m

Diskus W 13

1.

Magdalena Behr

2001

20,65 m

Hammer W 13

1.

Magdalena Behr

2001

36,58 m

 

Sophie setzt trotz Abistress eine starke Serie ab und erzielt ihr bisher zweitbestes Ergebnis. Ken verbessert sich auf erstmals über 50 Meter und nähert sich der DM-Qualifikation (53 m?) immer mehr.

Christians Leistungen werden auch immer stärker: Drei Bestleistungen waren es heute, dabei erstmals Hammer mit Drehung und gleich um fast sechs Meter verbessert.

Magdalena gelang im Hammerwurf nur ein anständiger Wurf, aber das war auch gleich deutlich Bestleistung. Dazu das Selbe im Kugelstoß.

Daniel war vor allem im Diskus stark. Übrigens noch aus dem Stand. Für Mirco war es der erste Hammerwurf nach seinem Beinbruch, das auch noch auf glattem Ring. Dafür war es schon sehr gut, und auch das Kugelstoßen war wieder Bestleistung.

 

 

06.04. Paris-Marathon  

Hier noch eine Meldung von Sonntag: Beim Paris-Marathon haben unsere "Neuen" Timo Maurer und Stefan Müller erfolgreich teilgenommen. Timo hat 3.38.12 Stunden gebraucht, Stefan 4.04.15.

05.04. SLB-Langstreckenmeisterschaften, Rehlingen

 

10000 m M

4.

Nicolas Kawerau

1993

36.34 min

3000 m U20w

3.

Lea Sanwald

1996

13.13 min

3000 m U18w

4.

Alina Laux

1998

13.32 min

3000 m M 14

3.

Florian Hoffeld

2000

11.04 min

2000 m M 13

9.

Tim Dax

2001

7.28 min

2000 m W 13

1.

Katrin Marx

2001

7.12 min

 

2.

Miriam Marx

2001

7.12 min

 

6.

Annika Petto

2001

7.58 min

                                                                           

Das ging schon gut los: Katrin und Miriam im Tandem weit vor allen anderen. Das war ja klar, aber nicht, dass sich beide um mehr als 30 Sekunden verbessern würden. Ganz starker Lauf für Annika: dank irrem Endspurt sogar noch unter acht Minuten. Ein bisschen Pech für Tim: Trotz Verbesserung um mehr als 20 Sekunden reichte es „nur“ zu Platz neun.

Etwas sehr mutig ging Florian an und bekam das dann zu spüren. Frage während des Rennens:“Wie viele Runden noch?“ - „Dreieinhalb“ - „Sch.....!!!“ Aber zu Platz drei hat's immer noch gereicht, unerwarteter Weise. Beide „großen“ Mädels schneller als erwartet und mit starken Platzierungen.

Und am Schluss Nicky, der ziemlich überraschend auf dem vierten Platz (in seinem Lauf) landete und zwei Runden vor Schluss sogar noch Dritter war. Und sich dabei um fast vier Minuten verbesserte! Es war aber doch wohl insgesamt „nur“ Platz sechs, denn im ersten Lauf waren wohl noch zwei Senioren schneller.

 

05.04. Werfertag Diefflen

 

Kugel M 50

1.

Christian Michels

1962

10,10 m

Diskus M 50

1.

Christian Michels

1962

31,81 m

Speer M 50

1.

Christian Michels

1962

40,09 m

Kugel U18m

3.

Nicolas Warken

1998

11,68 m

Diskus U18m

3.

Nicolas Warken

1998

32,48 m

Kugel M 15

6.

Nico Kohlwey

1999

8,66 m

 

7.

Tobias Sparmann

1999

6,35 m

Diskus M 15

5.

Nico Kohlwey

1999

29,46 m

 

6.

Tobias Sparmann

1999

16,97 m

Speer M 15

5.

Tobias Sparmann

1999

13,61 m

Kugel M 14

3.

Mirco Michels

2000

8,50 m

Diskus M 14

3.

Mirco Michels

2000

23,12 m

 

5.

Samuel Werner

2000

21,99 m

Speer M 14

2.

Mirco Michels

2000

28,26 m

 

5.

Samuel Werner

2000

24,98 m

Kugel W 14

1.

Annika Warken

2000

11,25 m

Diskus W 14

3.

Annika Warken

2000

23,22 m

Kugel W 13

3.

Magdalena Behr

2001

7,28 m

Diskus W 13

3.

Magdalena Behr

2001

21,96 m

Speer W 13

3.

Magdalena Behr

2001

18,69 m

Speer W 12

1.

Leandra Latz

2003

19,19 m

 

Starker Technikauftakt, trotz natürlichem Trainingsrückstand um die Jahreszeit. Christian drei Mal vorne, vor allem zum ersten Mal wieder über 40 Meter mit dem Speer. Bombenkugelstoß von Annika; das lässt für die Süddeutschen Meisterschaften hoffen. Leandra gegen ältere Konkurrenz bei ihrem Speerdebüt direkt Siegerin. Gute Leistungen (und Verbesserungen) auch für Mirco. P.B. Auch für Magdalena im Kugelstoß und Toby zwei Mal. Aber was war denn da im Speerwurf los? Das ging im Training vieeeeel besser. Samuel mit schwereren Geräten gleich auf Vorjahresniveau (und drüber), Nicolas noch mit leichten Umstellungsschwierigkeiten. Bei Nico kommt vor allem mit der Kugel noch viel mehr, wetten?

 

 

29.03. Hoxberg-Berglauf  

 

Kinder U 10 m

1.

Michael Klauck

2005

7.00 min

Kinder U 8 m

1.

Matthias Klauck

2007

7.11 min

 

Tolle Läufe von den Klauck-Jungs. Zugegeben: Allgemein war die Konkurrenz nicht sooo groß, aber eben auch  nicht gerade schlecht!

 

22.03. Kinderhallensportfest Friedrichsthal

 

30 m M 10

 

Kilian Petto

2004

5, ? sek.

Standweit M 10

3.

Kilian Petto

2004

1,90 m

4 x 1 Runde-Staffel MU 12

1.

Petto – N. Klein – Thielen – L. Latz

1.13,5 min

30 m W 11

1. (?)

Leandra Latz

2003

5,0 sek. (Vl. 4,9)

 

?

Nele Klein

2003

5,4 sek (?)

8 Runden W 11

1.

Leandra Latz

2003

3,14,7 min

 

3.

Nele Klein

2003

3.27 min

Standweit W 11

3.

Leandra Latz

2003

2,00 m

 

6.

Nele Klein

2003

1,94 m

30 m W 10

11. (?)

Julia Thielen

2004

5,8 sek.

800 m W 10

6.

Julia Thielen

2004

3.42 min (?)

Standweit W 10

12.

Julia Thielen

2004

1,66 m

30 m W 8

?

Jette Klein

2006

6,5 sek (VL)

5 Runden W 8

5.

Jette  Klein

2006

2.45,4 min

Standweit W 8

3.

Annika Latz

2007

1,53 m

 

9.

Jette Klein

2006

1,27 m

30 m W 7

2. (?)

Annika Latz

2007

6,0 sek (?)

5 Runden W 7

1.

Annika Latz

2007

2.11,9 min

 

Starker Auftritt unserer Jüngsten in Friedrichsthal mit vier ersten Plätzen und einigen weiteren Treppchen.

Leandra sauschnell über 30 Meter, auch wenn das offizielle Ergebnis wegen Computerproblemen noch fehlt. Und die 800 Meter waren stark überlegen. Annika machte es spannender: Sie ging erst in der letzten Runde in Führung. Ob's über 30 Meter vielleicht doch noch zum Sieg gereicht hat? S.o.! Und der dritte Platz im Standweitsprung ging gegen ältere Konkurrenz.

Starke Jungenstaffel: Dank Kilian mussten die drei Mädels gegen Jungenstaffeln laufen – und gewannen trotzdem. War allerdings auch ganz gut so, denn die schnellsten reinen Mädchenstaffeln waren noch ein bisschen schneller.

Nele über acht Runden (etwa 800 enge Meter) erstaunlich stark, aber auch im Standweitsprung. Kilian dort sogar Dritter, 50 Meter Fragezeichen (s.o.). Jette über fünf Runden knapp geschlagen auf Platz fünf. Und für Julia war es der erste Wettkampf überhaupt. Mit Platz sechs über acht Runden gegen starke Konkurrenz eine guter Einstand.

 

 

16.03. SLB-Meisterschaften Halbmarathon, Saarbrücken

 

HM M 40

3. (14.)

Holger Salamon

1971

1.19.43 std.

HM M 45

29. (102.)

Stefan Müller

1968

1.37.02 std.

HM MHK

33.

Tobias Kawerau

1985

1.24.04 std.

 

44.

Nicolas Kawerau

1993

1.25.49 std.

HK-Mschaft

8. Salamon – T. Kawerau – N. Kawerau

4.09.36 std.

 

Unter 1.20 Stunden, Riesenzeit und Riesenplatzierung für Holger. Toby mit Bestzeit diesmal vor seinem kleinen Bruder Nicky, und alles zusammen Platz acht mit der Mannschaft, womöglich mit Vereinsrekord (muss ich noch genauer nachsehen). Leider keine M-40/45-Mannschaft, weil Timo (krank?) nicht im Ziel war.

 

 

09.03.  9. Merziger Citylauf

                                                                           

2 km M 14

1. (3.)

Florian Hoffeld

2000

7.01 min

2 km W 14

7. (71.)

Michelle Kiefer

2000

9.24 min

2 km W 13

1. (7.)

Katrin Marx

2001

7.09 min

 

2. (39.)

Annika Petto

2001

8.35 min

 

6. (86.)

Magdalena Behr

2001

9.54 min

 

7. (123.)

Leonie Nauert

2001

10.35 min

 

9. (126.)

Maja Becker

2001

10.40 min

 

10. (136.)

Katharina Kurz

2001

10.54 min

2 km W 12

20. (156.)

Tabea Sparmann

2002

11.27 min

2 km M 13

5. (14)

Alexander Dietrich

2001

7.25 min

 

6. (17.)

Tim Dax

2001

7.29 min

2 km M 12

6. (34.)

Maximilian Laux

2002

8.25 min

 

10. (55.)

Daniel Michels

2002

8.58 min

2 km M 10

4. (44.)

Moritz Streit

2004

8.38 min

 

9. (67.)

Kilian Petto

2004

9.09 min

2 km W 11

4. (69.)

Leandra Latz

2003

9.12 min

 

6. (76.)

Nele Klein

2003

9.37 min

 

10. (104.)

Ana Becker

2003 (??)

10.14 min

2 km W 10

8. (131.)

Alessia Meier

2004

10.45 min

 

10. (158.)

Paula Härtel

2004

11.25 min

2 km M 9

4. (74.)

Michael Klauck

2005

9.28 min

 

5. (78.)

Leon Setter

2005

9.44 min

 

14. (170.)

Johannes Nauert

2005

12.28 min

2 km M 8

3. (102.)

Bruno Härtel

2006

10.08 min

 

4. (122)

Elias Orth

2006

10.27 min

2 km W 9

4. (116.)

Emily Kohlwey

2005

10.22 min

 

13. (176.)

Stella Hoffeld

2005

14.15 min

2 km M 7

1. (133.)

Matthias Klauck

2007

10.52 min

2 km W 7

2. (107.)

Annika Latz

2007

10.11 min

 

7. (179.)

Tamara Drumm

2007

14.47 min

5 km M

3. (4.)

Nicolas Kawerau

1993

17.12 min

 

14. (16.)

Tobias Kawerau

1985

18.38 min

 

26. (28.)

Timo Maurer

1971

19.27 min

 

62. (71.)

Torsten Kohlwey

1972

21.11 min

 

73. (84.)

Joachim Kleber

1966

21.52 min

 

74. (85.)

Stefan Müller

1968

21.58 min

 

83. (95.)

Marcus Hoffeld

1974

22.22 min

 

99. (116.)

Jürgen Marx

1966

22.59 min

 

102. (119.)

Stephan Thräm

1964

23.11 min

 

118. (145.)

Franz Collmann

1951

24.15 min

 

119. (147.)

Horst Köster

1953

24.26 min

 

120. (148.)

Sascha Holbach

1990?

24.23 min

 

139. (173.)

Hans-Jürgen Klein

1949

25.32 min

 

140. (174.)

Daniel Hoffmann

1967

25.27 min

 

162. (228.)

Gisbert Eisenbarth

1955

27.01 min

 

186. (299.)

Ulrich Kiefer

1964

31.12 min

5 km F

5. (109.)

Natascha Freudenreich

1986

22.47 min

 

7. (134.)

Silke Mertes

1975

23.44 min

 

59. (263.)

Doris Lackas-Melchior

??

28.23 min

 

81. (298.)

Carolin Kiefer

1970

31.12 min

5 km U 18m

5. (75.)

Tim Dax

2001

21.43 min

 

7. (192.)

Samuel Werner

2000

26.16 min

 

8. (194.)

Tobias Sparmann

1999

26.17 min

5 km U20w

1. (124.)

Lea Sanwald

1996

23.17 min

 

2. (182.)

Helene Kaluza-Schwarz

1995

26.00 min

5 km U18w